Neuer CEO bei Smartfrog: Der Internet- und Telco-Veteran Charles Fränkl

Fotolia_88874805_M.jpg

Smartfrog, führendes europäisches Internet of Things (Internet der Dinge) Unternehmen, hat Charles Fränkl als CEO engagiert. Damit verstärkt sich Smartfrog mit einem ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Telekommunikation, Informationstechnologie und Consumer Internet. Fränkl war zuvor CEO der Gigaset AG, eines führenden Kommunikationstechnologieanbieters. Gigaset ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet und europäischer Marktführer bei DECT-Telefonen mit weltweitem Vertrieb in 70 Ländern und über 1200 Mitarbeitern. Gigaset ist auch einer der Pioniere als Anbieter der Smart Home- und IoT-Lösungen “Gigaset Elements”, die bereits mehrfach ausgezeichnet wurden. “Elements” wurde unter Fränkls Führung entwickelt und auf den Markt gebracht. Zuvor war Fränkl CEO von ClickandBuy, CEO von AOL Deutschland, CEO der Vodafone Telecommerce Group, Head of Technology von Vodafone und Mitglied der Geschäftsleitung bei e-plus und bei Swisscom.

Der Schweizer Fränkl erwarb an der ETH (Eidgenössische Technische Hochschule Zürich) einen Abschluss als Dipl-Ing. Elektrotechnik mit Schwerpunkt Telekommunikation sowie einen Master in Management (M.Sc.) an der London Business School. Fränkl spricht fünf Sprachen.

Erst vor wenigen Wochen hat Smartfrog eine neue Finanzierungsrunde über 20 Millionen Euro abgeschlossen, um sein starkes Wachstum zu finanzieren. Das Unternehmen hat bisher insgesamt rund 28 Millionen Euro seit seiner Gründung im Juni 2014 an Investments erhalten.