Zum fünften Mal in Folge: Microsoft MVP-Award geht an Thomas Pött

copyright_avispador-253

Microsoft hat Thomas Pött, Leiter der Westcon UCC Business Unit „Skype for Business“, zum fünften Mal in Folge mit dem MVP (Most Valuable Professional) Award ausgezeichnet. Thomas Pött erhielt die begehrte Auszeichnung in der Kategorie „Office Server and Services“ mit der Spezialisierung auf Skype for Business.

Microsoft verleiht den MVP Award an Führungspersönlichkeiten, die ein vorbildliches Engagement darin gezeigt haben, anderen durch ihre Erfahrung mit Microsoft-Technologien zu helfen, diese optimal zu nutzen. MVPs teilen ihr technische Expertise, ihr Praxiswissen und ihre Leidenschaft mit der Community und Microsoft. Mit nur wenig mehr 4.000 MVPs weltweit repräsentieren die MVPs einen sehr ausgewählten Kreis hochkarätiger IT-Professionals. 2016 erhielten deutschlandweit drei Experten den MVP Award in der Kategorie „Office Server and Services“.